Freitag, 25. Mai 2012

Von aller Last befreit: wie man eBay- und Facebookkonto löscht...

Gestern habe ich es endlich getan: Ich habe meine Benutzerkonten bei eBay und Facebook gelöscht. Nein, nicht nur deaktiviert oder in einen Schlummerzustand versetzt, sondern wirklich richtig gelöscht.

Nach 12 Jahren eBay und 2 Jahren Facebook war es nun höchste Zeit für diesen Schritt.

Facebook war einfach nur noch langweilig. Man las täglich nur wieder neue sinnlose Statusmeldungen und jeder lud neue sinnlose unscharfe Fotos von irgendwelchen komischen Partys hoch. Facebook machte für mich einfach keinen Sinn mehr und so habe ich die Notbremse gezogen.

Hier der Link zum endgültigen löschen des Facebook-Kontos:

https://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

Dieser Link ist sehr gut auf den Hilfe-Seiten von Facebook versteckt, denn Facebook verliert nur sehr ungern Mitglieder.

Bei eBay lag es nicht an der täglichen Sinnlosigkeit, sondern am neuen Zahlsystem, dass für Neukunden bereits existiert und auch in wenigen Wochen für Stamm-Benutzer greifen soll. Alles Geld (egal ob Kauf oder Verkauf) geht zunächst an eBay und erst nach der vollständigen Abwicklung an den eigentlichen Empfänger. Dabei soll es schon zu massenhaft Problemen gekommen sein. Zudem sind die Provisonsgebühren gestiegen.

Davon abgesehen ist eBay für mich uninteressant geworden. Neu-Ware habe ich schon immer ausschließlich in Läden vor Ort oder in seriösen Onlineshops (z. B. Amazon.de) gekauft.

Außerdem gibt es für Gebrauchtes auch noch die Auktionsplattform Hood.de und für Selbstabholungen die eBay Kleinanzeigen.

Wer, wie ich, auch keinen Sinn mehr in eBay verspürt und dieses Kapitel richtig und endgültig abschließen möchte, der kann diesem Link hier folgen und ist nach 7 Tagen erlöst:

http://cgi1.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?CloseAccount

Irgendwie fühle ich mich nun wirklich befreiter. Ich bin dem Massenwahn entkommen - vorerst!