Montag, 16. Juni 2014

110 km mit dem Mountainbike

Heute war ich "im Auftrag" unterwegs und habe dafür 110 km mit dem Mountainbike zurückgelegt.

Strecke: Dresden - Riesa - Großenhain - Meißen - Dresden.

Es ging nur einmal ordentlich bergauf, hat Spaß gemacht und das Wetter war perfekt. Den Hauptteil habe ich über den Elberadweg und über Landstraßen (parallel zu Bundesstraßen) zurückgelegt. Ist sicherer.

Sonntag, 15. Juni 2014

Der Abschied

Laß mein Aug' den Abschied sagen
Den mein Mund nicht nehmen kann!
Schwer, wie schwer ist er zu tragen!
Und ich bin doch sonst ein Mann.

Traurig wird in dieser Stunde
Selbst der Liebe süßtest Pfand,
Kalt der Kuß von deinem Munde,
Matt der Druck von deiner Hand.

Sonst, ein leicht gestohlnes Mäulchen,
O wie hat es mich entzückt!
So erfreuet uns ein Veilchen,
Das man früh im März gepflückt.

Doch ich pflücke nun kein Kränzchen,
Keine Rose mehr für dich.
Frühling ist es, liebes Annchen*,
Aber leider Herbst für mich!

J. W. v. Goethe (1770)

*im Original "Fränzchen" (Franziska Crespel)

Auf dem Malerweg von Burg Hohnstein zum Kuhstall und zurück bis zur Kirnitzschtalbahn (30 km Gesamtstrecke)

Der gestrige Samstag war der kühlste Tag der gesamten Woche und deshalb für eine Wanderung am besten geeignet.

Gestartet bin ich um 09:30 Uhr am Markt in Hohnstein (vor dem Eingang zur Burg). Es ging auf dem Malerweg zum Kuhstall (oberhalb des Kirnitzschtales). Dabei wurden passiert: Polenztal, Brand, Brand-Stufen, Waitzdorf, Goßdorf-Kohlmühle, Altendorf, Dorfbachklamm (gefährlicher Abstieg wg. Unterspülungen), Flößersteig (teilweise sehr schwierig wg. Steigeisen u.ä.), Dietrichsgrund, Räumichtweg, Haussteig, Kuhstall, Himmelsleiter (direkt über dem Kuhstall); Rückweg zur Endstation der Kirnitzschtalbahn (Lichtenhainer Wasserfall) über Kuhstallstr. und Münzborn.

Es war eine anstrengende, aber lohnenswerte Tour für die ich (inkl. Pausen) knapp 9 Std. gebraucht habe. Der Weg war das Ziel.

Die Strecke entspricht den Etappen 3 und 4 der offiziellen Malerweg-Wanderroute. Sehr zu empfehlen.

Sonntag, 1. Juni 2014

Ordentlich durchgezogen ...

70 km mit dem Mountainbike: Dresden-Pieschen - Radebeul - Coswig - Meißen - Diesbar-Seußlitz - [Personenfähre F28] - Niederlommatzsch - Zehren - Meißen Domplatz - Coswig - Radebeul - Dresden-Pieschen. Die Sorgen werden davon nicht kleiner, aber der Weg ist das Ziel.

Für Anne


Weil ich dich liebe, muss ich fliehend
Dein Antlitz meiden - zürne nicht.
Wie passt dein Antlitz, schön und blühend,
Zu meinem traurigen Gesicht!

Weil ich dich liebe wird so blässlich,
So elend mager mein Gesicht -
Du fändest mich am Ende hässlich -
Ich will dich meiden - zürne nicht. 

Heinrich Heine